Wesen des Vereins „Bürger für Wellen“ e. V.


Der Verein „Bürger für Wellen“ e.V. ist ein im Vereinsregister des Landes Sachsen-Anhalt eingetragener Zusammenschluss von Bürgern, die sich nach den Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuches und dem Vereinsrecht im Jahr 1999 gegründet haben (23.03.1999).

 

Sinn und Zweck des Vereins, der zurzeit aus 31 stimmberechtigten Mitgliedern besteht, ist es, den Heimatgedanken zu fördern, traditionelles Brauchtum (Neujahrsempfang, Osterfeuer, Maifeiertage, Kinderfeste, Kartoffellese, Erntedankfeier, Tag der Regionen und andere Brauchtumsfeste, Weihnachtsmarkt etc.) im Zusammenwirken mit anderen Vereinen im Ort und mit interessierten Bürgern im Jahreszyklus zu gestalten.

 

Die Förderung des Brauchtums sowie von Kunst, Kultur und Sport soll insbesondere den in der Ortschaft tätigen Einrichtungen, wie z. B. der Feuerwehr, der Bibliothek, anderen im Ort vorhandenen Vereinen und Gruppierungen (Heimat - und Kulturfreunde in Wellen) durch finanzielle Zuwendung zu Gute kommen. Dazu werden verschiedene Veranstaltungen im Laufe eines Jahres im Ort durchgeführt, um mit Filmabenden, Tanzveranstaltungen und Kabarettvorführungen die dafür erforderlichen Mittel zu erwirtschaften.

 

Darüber hinaus beteiligt sich der Verein „Bürger für Wellen“ e.V. auch an der politischen Willensbildung, indem sich Mitglieder des Vereins an den Ortschaftstratswahlen, den Gemeinderatswahlen und dem Kreistag um ein Mandat bewerben.

 

Zurzeit stellt die Wählergruppe „Bürger für Wellen“ fünf von sieben Mandatsträgern im Ortschaftsrat, stellt den Ortsbürgermeister von Wellen und den Vorsitzenden des Gemeinderats der Gemeinde Hohe Börde.